EJSA in Kürze

Wir sind für Euch da

Du bist zwischen 12 und 27 Jahre alt und stehst vor Problemen, die Du alleine nicht lösen kannst? Wir von der EJSA setzen uns für Dich ein. 
Fehlt Dir die Idee, welcher Job zu Dir passt oder hast Du "Stress" in Deinem Betrieb? 
Wir zeigen Dir neue Chancen auf und begleiten Dich dabei, neue Wege zu gehen. Wir beraten Dich kostenlos und vertraulich - Du entscheidest und machst etwas daraus. Unser Ziel ist, dass Du Deinen persönlichen Weg in der Arbeits- und Ausbildungswelt findest. Damit Du neu durchstarten kannst! Wir helfen Dir auch, in Deutschland gut zurechtzukommen – wenn Du aus einer anderen Kultur bist.
Ganz egal, in welcher Lebenssituation Du gerade steckst, es gibt immer eine 
Lösung!
  Mehr erfahren

  Grund zu feiern

 20 Jahre EJSA Rothenburg

Am 2.11. fand die große Jubiläumsfeier „20 Jahre EJSA Rothenburg“ in der Tagungsstätte Wildbad statt – mit Pressegespräch, Fachgespräch und am Abend mit einem Festakt. Im Zuge dessen wurde der ejsa auch das Gütesiegel Soziale und berufliche Integration“ der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern verliehen. Es bestätigt die Qualität, mit der die EJSA Rothenburg schon jetzt arbeitet. Geladen waren Experten, Betroffene, Sozialarbeiter, Unternehmer und Politiker.

Das Thema des Fachgesprächs ist hochaktuell:

  • Warum brechen Jugendliche ihre Ausbildung ab?
  • Ausbildungsförderung bei jungen Menschen, so dass diese ihre Ausbildung nicht abbrechen
  • Welche Hilfe benötigen Jugendliche in so einer Situation?
  • Welche Unterstützung brauchen Ausbildungsbetriebe?
  • Welche Lösungen gibt es, um dem Fachkräftemangel in der Region zu begegnen? 
  • Welche Forderungen und Lösungen gibt es, dass Jugendliche besser im Arbeitsmarkt unterkommen?

  

Eine Veranstaltung mit einem „ernsten Hintergrund“:

Fakten:
Bundesweit haben 2,33 Mio. junge Menschen (unter 34 Jahre, = 15,5%) keine formale berufliche Qualifizierung und können so dauerhaft in prekäre Arbeitsverhältnisse rutschen.
25,1%* der Ausbildungen werden abgebrochen, gleichzeitig leiden Unternehmen an Fachkräftemangel.
Dabei kann man mit der Ausbildungsförderung viele Jugendliche auffangen und die Abbrecherquote deutlich verringern. *Zahlen aus dem Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2022 des Bundesinstituts für Berufsbildung, Bonn

Wie?:
Die Evangelische Jugendsozialarbeit (EJSA) besteht bereits seit 20 Jahren, seit 15 Jahren bieten wir eine spezielle Ausbildungsförderung mit Persönlichkeitsentwicklung an und konnten in unserer Region schon viele Jugendliche auf ihrem Weg zu einem Berufsabschluss unterstützen.

Unsere Forderung:
Die Politik könnte öffentliche Mittel effektiver einsetzten, denn neben der Unterstützung von Ausbildungsabbrechern leistet die Ausbildungsförderung auch einen wichtigen Beitrag zur Integration ausländischer Jugendlicher.

Bilder:
Fotograf Richard Rummel / Fotoclub Rothenburg

chevron-down